Die Ferdinand-Krüger-Schule ist eine „Schule eigener Art“ und unterrichtet Kinder und Jugendliche aller Schulformen, die in der Klinik für Kinder- und Jugendpsychosomatik, Psychiatrie und Psychotherapie für voraussichtlich mindestens vier Wochen aufgenommen werden.

Seit den Anfangstagen der Klinik, die in städtischer Trägerschaft ist und seit 1987 besteht, hat die Ferdinand-Krüger-Schule den Auftrag, die schulische Versorgung dieser Schülerinnen und Schüler sicherzustellen. In der Regel werden die Schüler in den Räumen der Schule beschult, in die sie selbständig vom Klinikgebäude aus gehen oder bei Bedarf auch vom Pflegepersonal dorthin begleitet werden. Ist die psychische/gesundheitliche Situation einzelner Kinder/Jugendlicher so schwierig, dass eine Beschulung innerhalb des Schulgebäudes aktuell eine Überforderung darstellt, kann im Einzelfall nach Rücksprache mit der Klinik eine Beschulung auf der Station stattfinden.

Sie haben Fragen

Nehmen Sie mit unserem Sekretariat Kontakt auf

Kontakt per E-Mail