Die psychiatrisch-psychotherapeutische Tagesklinik in Essen-Borbeck ist Teil des Philipsusstiftes und ein wichtiges Bindeglied zwischen stationärer und ambulanter Behandlung. Das Leistungsangebot der Tagesklinik wird in Kooperation mit dem VALEARA Team realisiert. Das Angebot ist fester Bestandteil der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatische Medizin.

Das Leistungsangebot des multiprofessionellen Teams umfasst das gesamte Spektrum moderner psychiatrisch-psychotherapeutischer Diagnostik und Therapie.

Die Therapien sind auf die persönlichen Bedürfnisse der Patientinnen und Patienten ausgerichtet. Durchschnittlich 150 Patienten werden pro Jahr von den Fachärztinnen und -ärzten, Psychotherapeutinnen/Psychologinnen, Ergotherapeutinnen, Musiktherapeutin, Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeitern und den Fachkrankenpflegenden behandelt. In der Tagesklinik arbeiten die verschiedenen Teams bei der Behandlung eng zusammen. So können Krankenhausaufenthalte vermieden oder stationäre Behandlungszeiten verkürzt werden.

Terminvereinbarung für die Tagesklinik

Jetzt anmelden

Die Behandlung

Die Verweildauer in der Tagesklinik beträgt in der Regel sechs bis acht Wochen.

Hinweis: Akut psychotische und/oder suizidale sowie suchtkranke Patienten und Menschen mit geistiger und körperlicher Behinderung können nicht in der Tagesklinik behandelt werden. Unsere Tagesklinik ist nicht barrierefrei.

Die psychiatrische Tagesklinik Essen ist für Sie das richtige Angebot, wenn

  • der stationäre Aufenthalt für Sie beendet ist, Sie aber noch viele weiterführende therapeutische Maßnahmen brauchen, um den Weg in den Alltag und in ihr Leben zurückzufinden.
  • Sie dadurch eine stationäre Aufnahme verhindern können.

Behandlungsschwerpunkte

  • Depressive Erkrankungen
  • Angststörungen
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Leichte psychosomatische Erkrankungen
  • Schizophrene und bipolare Störungen

Unser Angebot umfasst

  • Ärztliche Diagnostik und Behandlung
  • Medikamentöse Therapie
  • Psychologische und pflegerische Einzel- und Gruppentherapie
  • Musik- und Rhythmustherapie
  • Ergotherapie
  • Bewegungs-, Selbsterfahrungs-, Entspannungstherapie
  • Sozialberatung

Spezielle Gruppenangebote

  • Ressourcen
  • Entspannung
  • Körperwahrnehmung
  • PMR
  • Achtsamkeitstraining
  • Psychoedukation
  • Kreatives Gestalten
  • „Aus dem Alltag“
  • Außenaktivitäten
  • Sozialkompetenztraining

Tagesklinik und Leben zu Hause ergänzen sich

Therapiesituation in der Tagesklinik

Die Tagesklinik unterscheidet sich grundsätzlich von einem stationären Aufenthalt im Krankenhaus dadurch, dass die Patienten zu Hause leben und für die Therapien in die Tagesklinik kommen. Im Schnitt sind etwa 40 Patienten anwesend, die auf mehrere Gruppen verteilt sind. In dieser Therapiegruppe absolvieren die Patientinnen und Patienten während ihres gesamten Aufenthaltes die gruppentherapeutischen Angebote.

Bezugsperson

Zusätzlich zur festen Therapiegruppe hat jede Patientin und jeder Patient eine Fachpflegekraft als Bezugsperson. Mit dieser finden während der Therapie wöchentliche Einzelgespräche statt, um weitere Schritte in der Therapie zu besprechen und eventuelle Fragen zu klären.

Aufenthaltszeiten

Die Therapie in der Tagesklinik ist einer Arbeitswoche angepasst: von Montag bis Donnerstag, morgens 8:00 Uhr bis nachmittags 16:30 Uhr, Freitag von morgens 8:00 Uhr bis nachmittags 15:30 Uhr

Der Vormittag: 8:00 – 12:00 Uhr

Die Patientinnen und Patienten kommen morgens um 8:00 Uhr. Wir beginnen den Tag mit einer gemeinsamen Morgenrunde. Hier besteht Gelegenheit, kurz Befindlichkeiten und Erwartungen an den Tag zu äußern.

Um 9:00 Uhr beginnen die Therapien. Dies sind in der Regel gruppentherapeutische Angebote, ergänzt durch individuelle Einzeltherapie. Zwischen den einzelnen Therapiebausteinen sind jeweils auch Pausen bis zur Mittagszeit um ca. 12:00 Uhr eingeplant.

Mittagszeit: 12:00 – 13:00 Uhr

Um 12:00 Uhr essen alle gemeinsam. Es folgt eine Mittagspause, die jeder individuell verbringen kann. Es besteht Gelegenheit zum Austausch untereinander, ebenso gibt es Orte, um sich zurückzuziehen oder man genießt das großzügige Außengelände der Klinik. In den Pausen geht es darum, zu entschleunigen, Erlebtes gedanklich zu ordnen, Zeit für sich und die eigene Gefühlswelt zu haben.

Patientinnen und Patienten können in dieser Zeit nicht nach Hause gehen.

Der Nachmittag: 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Am Nachmittag absolvieren die Patientinnen und Patienten bis 16:00 Uhr ein gruppentherapeutisches Angebot innerhalb der jeweiligen Therapiegruppe. Anschließend lassen wir den Tag mit allen gemeinsam ausklingen. In dieser halben Stunde besteht Gelegenheit, den Tag noch einmal zu reflektieren. Um 16:30 Uhr endet die Therapiezeit und damit der Tag in der Tagesklinik.

Therapiespektrum

Das feste Therapieprogramm besteht aus Gesprächsgruppen, Bewegungstherapie, Musiktherapie, Ergotherapie, Sozialtraining, Sport etc.

Freizeitgestaltung

In der Tagesklinik erleben wir unsere Freizeit gemeinsam. In der Klinik stehen Tischfußball, Tischtennis, zahlreiche Gesellschaftsspiele, Filme und Bücher und ein großzügiger Aufenthaltsraum zur Verfügung. Das Außengelände und die Umgebung laden zu einem Spaziergang oder weiteren sportlichen Aktivitäten ein. Die Sonnenterrasse hat schon so manchen Grillnachmittag ermöglicht.

Vor dem Aufenthalt informieren

Interessierte zukünftige Patientinnen oder Patienten können sich zum Aufenthalt und der Behandlung in unserer Tagesklinik vorab informieren und sich mit notwendigem Informationsmaterial versorgen. Verabreden Sie gerne einen Gesprächstermin.

Aufnahme in der Tagesklinik

Die Aufnahme in unsere Tagesklinik erfolgt nach einem Vorgespräch. Eine Einweisung Ihrer Ärztin oder Ihres Arztes benötigen Sie erst bei Aufnahme in der Tagesklinik. Bitte bringen Sie unbedingt am ersten Tag Ihres Aufenthaltes eine Einweisung mit. Eine Überweisung ist leider nicht ausreichend, hier kommt es häufig zu Missverständnissen.

Anfrage Behandlung

Telefonische Kontaktaufnahme für Anfragen in der Tagesklinik:
+49 178 2149421

Alle Kontaktdaten auf einen Blick